Keilwerth Bb Böhmklarinette (erschienen: ? )




Mit dem Kauf dieser Klarinette im Februar 2007 entfachte meine Sammelleidenschaft für Musikinstrumente erst so richtig. Das hatte allerdings aber natürlich damit zu tun, dass seither der Schwerpunkt meines Lebens wieder die Musik ist. Und nicht unbeträchtlichen Anteil hatte daran, dass mir das Klarinettenspiel so viel Spaß macht(e). Seit ich mir ein Jahr später ein Sopran Saxophon kaufte, ist dies zwar mein Lieblings-Holzblasinstrument, aber bis zu diesem Zeitpunkt war es diese Klarinette.
Die Besonderheit dieser Klarinette ist: Sie ist "vollgedeckelt" und hat daher keine Ringklappen oder Löcher. Die Firma Keilwerth wollte damit ein Instrument schaffen, das vor allem Saxophonspielern den Umstieg zur Klarinette erleichtert. Denn so ist die Griffweise, so weit wie möglich, an das Saxophon angepasst ist.
Diese Klarinette ist leicht anzuspielen, und ich spielte sie sogar anfangs mit einem besonderen Jazz-Klarinetten-Mundstück, an das ich ein Altsaxophonblatt montierte. Das machte mir den Umstieg besonders leicht. Mittlerweile habe ich mir aber ein Mundstück der Klarinetten-Firma Buffet Crampon angeschafft, das ich auch in folgendem Beispiel benutze:
Keilwerth Jazzklarinette.