Korg Volca Keys (erschienen: 2013)


Foto folgt!



Ich bin im Moment (Stand: Januar 2021) schon längere Zeit am Überlegen, mir einen "großen" polyphonen analogen Synthesizer zu kaufen. Aber ich kann mich nicht entscheiden. Im Gegensatz zu meinem
Korg Poly 800 sollte er in jedem Fall mit Echtzeitreglern zu bedienen sein, um einen intuitiven Zugriff zu haben.

Um mir die Zeit bis zu einer Entscheidung zu verkürzen, habe ich mir diesen kleinen dreistimmigen analogen Korg Volca Keys gekauft, der ein nettes kleines Spielzeug darstellt, und (bis auf den Sequencer) ausschließlich mit Echtzeitreglern bestückt ist. Natürlich kann man davon keine Roland Jupiter 8 Sounds erwarten. Aber so schlecht sind sie auch wieder nicht. Das Tiefpassfilter geht auf das Korg Urgestein Minikorg-700 S aus dem Jahre 1974 zurück. Man sollte natürlich zum Spielen, wenn man nicht auf den Sequencer zurückgreift, ein Midikeyboard anschließen. Damit macht er - im Gegensatz zur Minitastatur am Gerät - wirklich Spaß (Weiteres folgt)!