2015

Langsam wieder der Alte!

11. 10. 2015

Langsam fühle ich mich wieder gesund, auch wenn es noch besser gehen könnte und ich noch immer Kortison nehmen muss. Aber zur Feier der einstweiligen Genesung gibt es ein Klavierstück: klavier20151008c.

Viele Grüße!

Georg

Krank

26. 8. 2015

Ich bin schon seit einiger Zeit (wieder mal) krank. Deshalb habe ich schon etwa einen Monat lang nichts mehr hier geschrieben und darum kann es sein, dass ich noch geraume Zeit wenig bis gar nichts hier schreiben werde!

Viele Grüße!

Georg

Für eine ferne Fee

21. 7. 2015

Ich kann im Moment nicht viele Worte machen, sondern nur ein kleines Klavierstück hochladen: Für eine ferne Fee.

Viel Freude damit!

Georg

Reha

3.7. 2015

Ich war bis 30. 6. fünf Wochen lang bei einer „Reha-Maßnahme“ in Bad Mergentheim. Darum habe ich hier auch länger nichts geschrieben. Im Moment bin ich noch in der „Eingewöhnungsphase“, um in meinen Alltag zurück zu kehren. Das wird auch noch länger dauern.

In diesem Sinne bis bald und dann etwas mehr über die Reha!

Georg

Und noch einmal

23. 5. 2015

Und noch einmal ein Gitarrenstück nur mit den Fingern, dieses Mal ein Blues: HB Tele Blues_Picking.

Viel Spaß damit!

Georg

Nur mit den Fingern

15. 5. 2015

Mein Gesundheitszustand stabilisiert sich weiter. Darum kann ich mich wieder mehr der Musik widmen. Nachdem ich Gitarre bisher ausschließlich mit Plektrum gespielt habe, habe ich nun auch mal versucht, nur mit den Fingern zu spielen. Herausgekommen ist dieses Stück: HB Tele Picking1a.

Viel Spaß damit!

Georg

Stabilisierung

30. 4. 2015

Meine besagten „anderen Probleme“, nämlich dass ich krank geworden bin, beschäftigen mich zwar immer noch. Aber zumindest stabilisiert sich mein Zustand.

Bis bald (und dieses Mal ohne Musik)!

Georg

Andere Probleme

10. 4. 2015

Im Moment habe ich andere Probleme, als mir über diese Homepage Gedanken zu machen. Vielleicht später mehr dazu. Hier zur Überbrückung ein kleines Gitarrenstück: bm2a.

Viele Grüße!

Georg

Weiterwursteln

27. 3. 2015

Ich habe habe mich noch lange nicht entschieden, wie es mit dieser Homepage weitergeht. Im Moment bin ich im Modus „Weiterwursteln“.

Dabei kann ich zumindest musikalisch mal wieder etwas Anderes anbieten, und zwar ein kleines Stück mit meinem Korg MS-20-Synthesizer, bei dem der Sound davon geprägt ist, das ich ich die „Sample & Hold“-Funktion nutze: ms-20_2015_1a

Viele Grüße!

Georg

Aufhören?

20. 3. 2015

Da ich immer lustloser hier schreibe, denke ich langsam ans Aufhören mit dem Blog und der Homepage. Auch Songs aufnehmen tue ich ja immer noch nicht, trotzdem ich hier wieder scheinbar so etwas Ähnliches hochgeladen habe: bm1a.

Viele Grüße!

Georg

Zumindest scheinbar einen Song oder sogar zwei gemacht

27. 2. 2015

Ich habe mich jetzt mal hingesetzt und mit Schlagzeugprogramm, Orgel und Klavier einen Playalong-Blues in A aufgenommen, um darüber mit meinen E-Gitarren Solos zu spielen. So muss ich nicht immer trocken Gitarre üben, sondern kann auch proben, mit anderen Instrumenten zusammen zu spielen. Eigentlich hätte ich das schon früher machen sollen, aber ich war bisher zu faul dazu. Einige Übungssolos habe ich aufgenommen, z. B. eines mit meiner Fender Jaguar. Perfekt ist es zwar ganz und gar nicht. Aber weil ich schon lange kein „echtes“ Stück mehr hier hochgeladen habe, gibt es jetzt wenigstens dieses „scheinbare“: jaguar_a_playalong.

Viel Spaß damit!

Georg

PS: Und zum Vergleich wie ich mit einer anderen Gitarre auf diesen Playalong-Blues ein Solo gespielt habe, gibt es hier sogar noch ein zweites „scheinbares“ Stück: stratbm_a_playalong.

Noch immer im alten Muster

18. 2. 2015

Es ist noch immer so, dass ich sehr viel mit Gitarre und Bass vor mich hindudle und keine Songs mehr mache, höchstens Riffs aufnehme, wie hier mit der Gitarre: jc1c.

Das war es auch schon wieder! Denn ich habe ansonsten den Winter Blues und außer zum Musikmachen zu nichts wirklich Lust.

Viele Grüße!

Georg

Unterschiede bei Lieblingsinstrumenten

30. 1. 2015

Nachdem ich ich jetzt von meiner letzten Reise wieder ganz zuhause „angekommen“ bin und wieder ganz in den hiesigen Problemen verfangen bin, ist es mir aufgefallen, dass ich schon ganz lange nichts mehr aufgenommen habe. Dabei mache ich im Moment sehr viel Musik, und zwar hauptsächlich mit meinem derzeitigen Lieblingsinstrument, meiner Fender Jaguar E-Gitarre. Aber an etwas Aufnehmen habe ich dabei in letzter Zeit nie mehr gedacht, wenn ich so vor mich hindudle.

Das hat eindeutig mit dem oder den Instrumenten zu tun, die ich gerade am liebsten spiele. Denn beim Gitarren- oder Bass-Spielen genügt es mir, einfach zu spielen. Und da in den letzten Jahren meist ein Bass oder eine Gitarre mein Lieblingsinstrument war, kamen in dieser Zeit auch immer weniger Aufnahmen zustande, höchstens einmal Riffs.

Allerdings muss ich zugeben, dass das nicht nur damit zu tun hat, dass mir das vor mich Hinspielen bei diesen Instrumenten genügt. Denn ich könnte ja wie bei meinen Klavierimprovisationen einfach dieses Spielen aufnehmen. Dass ich das nicht mache, hat jedoch einfach damit zu tun, dass ich Gitarre und Bass nicht so gut beherrsche wie z. B. das Klavier. Hier bin ich noch viel mehr im Übungsstadium.

Allerdings kann man es auch anders machen. So habe ich mich heute an ein früheres Lieblingsinstrument besonnen, meine Keilwerth-Klarinette, die ich bestimmt nicht besser beherrsche als eine Gitarre oder einen Bass. Und ich habe damit eine meiner Lieblingsmelodien aus der Oper Tosca eingespielt bzw. aufgenommen, die im dritten Akt auch von einer Klarinette gespielt wird: klari_tosca.

Vielleicht wird das ja ein Muster für zukünftige Aufnahmen!

Erstmal viel Spaß damit!

Georg

Las Vegas

13. 1. 2015

Ich war die letzte Woche in Las Vegas im Urlaub. Es war sehr sehr intensiv.

Wie schon beim letzten Mal in diesem bizarren Ort (2002) war ich vor allem bei den nächtlichen Spaziergängen entlang des South Strips von dem futuristischen Lichter-Ambiente fasziniert. Ich fühle mich da immer so, als würde ich in Filmen wie „Blade Runner“ oder „The Fifth Element“ sein. Fotos fangen diese Atmosphäre sehr schlecht ein. Darum will ich gar nicht versuchen, eines meiner wenigen Fotos davon zu zeigen.

Ich schaute mir auch einige Shows an: Gordie Brown, Million Dollar Quartett und Beatles/Love von Cirque de Soleil.

Natürlich spielte ich auch in den Casinos.

Darüber hinaus machte ich einen Trip nach Hollywood und an den Strand von Santa Monica, wo dieses herrliche Pazifik-Licht ist:

pazifik


Auch hier sagt ein Foto wie dieses wenig aus. Aber vielleicht gibt es doch einen kleinen Eindruck davon.

An diesem Strand endet im übrigen auch die berühmte Route 66, was ich vorher nicht wusste:

route66


Später in Hollywood war ich natürlich auch an dem ultimativen Touristenort, dem Hollywood Boulevard, mit dem „walk of fame“ und schaute mir die „Sternchen“

IMG_20150107_135343



und Abdrücke der Stars an.

IMG_20150107_140350




Na ja! Jetzt bin ich wieder daheim!



Viele Grüße!

Georg